Befestigung

„Ein Punkt Aufhängung“

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Befestigung des Baldachins. Die sog. „Ein Punkt Aufhängung“ in der Mitte mit einer Pyramidenförmigen Variante,  von oben hängend  scheint zunächst leicht zu installieren. Man sollte jedoch die Deckenhöhe und Situation vor Ort bedenken. In den meisten Hotelzimmern dieser Welt – befindet sich in der Deckenmitte eine Lampe, die kann man schwerlich abmontieren  um dann den Baldachin dort zu befestigen.

Durch die spitz zulaufende Form der „Pyramiden“ Netze – fallen diese  zudem viel enger am Körper des Menschen entlang. Wenn das Moskitonetz mit der Haut  des Menschen in Kontakt kommt – dann kann es der Moskito auch – und er wird durch das Netz hin durch seinen Gast finden.

baldachin befestigung2Vier-Punkt Baldachine

mit entsprechenden Kordeln an den Ecken – sind da ggf. die bessere Variante – da man in jedem Raum 4 Punkte findet an denen man eine Schnur befestigen kann. Durch die große Quadratische Form umkleiden sie das Bett weitläufig und man kommt so gut wie nie mit dem Netz in Berührung.

 

Deckenhacken – für eine dauerhafte Installation im eigenen Schlafbereich findet man in jedem Baumarkt die nötigen Deckenhaken.

Vor dem Löcher bohren….

bedenken sie dass die Deckenhacken jeweils ca. 20cm versetzt installiert werden sollten, damit noch Spielraum bleibt um den Baldachin „stramm“ zu ziehen.

Baldachin BohrpositonBeträgt also die Grundfläche des Baldachins 200×200 dann sollten die Hacken um 20cm nach Außen versetzt an der Decke installiert werden – in unserem Beispiel also 220×220. Verwenden Sie  je nach Beschaffenheit Ihrer Decke – Dübel oder Hohldübel.

Tip

Transportbedingt, kommt der neue Baldachine zunächst etwas „zerknirscht“ aus dem Karton -wenn man ihn leicht feucht anbringt, hängen sich die ersten Knitter von selber aus.